Richtfest für das neue Uerige-Brauhaus

Noch bis Mitte Oktober wird an dem Anbau in der Altstadt gearbeitet. Gestern wurde erstmal gefeiert.

Im November stand Michael Schnitzler noch sechs Meter tiefer. Gestern, nur ein halbes Jahr nach der Grundsteinlegung, konnte der Baas des „Uerige“ schon das Richtfest für den neuen Anbau an der Rheinstraße feiern.
Drei Millionen Euro investiert der Familienbetrieb neben den Altbauten aus dem 19. Jahrhundert, um dem Traditionsunternehmen die Zukunft zu sichern. Der Platz in den alten Häusern wurde einfach knapp. Ab Mitte Oktober soll im Neubau abgefüllt (in Flaschen und Fässer) und gereinigt (eben die Flaschen und Fässer) werden. Darüber hinaus gibt es zwei Gasträume und einen Ausschank für die Gäste.
Zu Gast waren gestern erst einmal die Freunde des Hauses, natürlich die Handwerker, vor allem aber die Nachbarn.

weiterlesen